Multi-Motiv-Gitter (MMG)

 

2000, H.-D. Schmalt, K. Sokolowski & T. Langens, [www.testzentrale.de], [DIA, EM], Motivationsdiagnostik, Personalauswahl und im klin. Kontext zur Erfassung der Therapiemotivation. AA Erw. Im MMG werden 14 Alltagssituationen bildlich dargestellt. Zu jeder der 14 dargestellten Situationen wird ein Satz von Aussagen angeboten, in dem sich wichtige Komponenten von Motiven widerspiegeln. Die Aufgabe der Testperson besteht darin, das Ausmaß ihrer Zustimmung zu den jeweiligen Aussagen anzugeben. Im MMG können sechs Motivkennwerte ermittelt werden. Es werden die Motive für Anschluss, Leistung und Macht erfasst, und zwar für jede Motivthematik in ihrer aufsuchenden (Hoffnung) und ihrer meidenden (Furcht) Ausrichtung. Normierung: N = 1919 Personen. Bearbeitungsdauer: ca. 15 Min. Durchführung und 5 Min. Auswertung.