Muskarinagonisten

 

(= M.) [engl. muscarinic agonists; gr. αγωνιστής (agonistes) Wettkämpfer], [PHA], Substanzen, die über Muskarinrezeptoren (Muskarincholinerge Wirkungen entfalten. Viele M., so Pilocarpin oder Arecolin sind Parasympathikomimetika. Sofern sie die Blut-Hirn-Schranke passieren, haben sie i. d. R. aktivierende Wirkungen. ZNS-wirksame Stoffe sind Nikotin, Carbachol und ArecolinCholinergika.