negative-state relief model

 

(= n.) [engl.] Modell der Entlastung bei neg. Stimmung, [EM, SOZ], entgegen den Untersuchungen, die gezeigt haben, dass Hilfeleistungen dann häufiger zu erwarten sind, wenn die Helfer in guter Stimmung sind, spezifiziert das n. (Cialdini & Kenrick, 1976), dass auch dann vermehrt Hilfe geleistet wird, wenn man sich in neg. Stimmung befindet und man der Ansicht ist, dass die eigene schlechte Stimmung durch die geleistete Hilfe vergeht – vorausgesetzt, der erwartete Belohnungswert (Belohnung) für die Hilfe ist hoch und die Kosten gering (Kosten-Nutzen-Kalkulation). Die Ergebnisse sind aber insges. weniger eindeutig als die Arbeiten zum Zusammenhang von pos. Stimmung und Hilfeverhalten (Bierhoff, 2010). Altruismus, Empathie-Altruismus-Hypothese, Soziale Verantwortung.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.