Neurofeedback

 

[engl. neurofeedback; feedback Rückkopplung, gr. νεῦρον (neuron) Nerv], [BIO, KLI], spez. Form des Biofeedbacks, die Hirnstromaktivität wird durch die Enzephalografie gemessen, in Frequenzbänder zerlegt und dem Pat. visuell und/oder akustisch zurückgemeldet. Die Aktivitätsniveaus sollen differenziert und beeinflusst werden, der Erfolg wirkt verstärkend (Konditionierung, operante). Es werden gute Erfolge bei ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung), Schmerzstörungen (Schmerz) und Migräne berichtet.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.