Neurom

 

(= N.) [engl. neuroma; gr. νεῦρον (neuron) Nerv], [BIO, GES], Ganglioneurom, Geschwulst aus Nervenfasern (Nervenfibrillen; mit Achsenzylinder), Ganglienzellen, Bindegewebe und Fettzellen. Diese echten N. sind sehr selten. Falsche N. sind Geschwülste des bindegewebigen Anteils der Nerven (Nerv): Neurosarkome, -fibrome, -myxome. Amputationsneurome: knollige Auftreibungen der Nervenenden in Amputationsnarben. Neuron.