Neuromodulatoren

 

(= N.) [engl. neuromodulators; gr. νεῦρον (neuron) Nerv, lat. modulari regeln], [BIO], Neurostoffe, die neuronale Aktivitäten beeinflussen (modulieren). Bsp. sind Neuropeptide wie Beta-Endorphin. Eine Abgrenzung von N. und Neurotransmittern (Neurotransmitter) ist schwer möglich, da der gleiche Stoff an einer Synapse Neurotransmitter und an einer anderen Modulator sein kann und umgekehrt. Ähnliches gilt für das Verhältnis der N. zu den Neurohormonen (Neurohormone).

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.