Neuropsychopharmakologie

 

[engl. neuro-psychopharmacology; gr. νεῦρον (neuron) Nerv], [PHA], einerseits ein Teilgebiet der Pharmakologie, andererseits Sammelbez. für alle Wissenschaftsdisziplinen, die sich mit den neurophysiol., neurochemischen und psych. Wirkungen von Pharmaka, insbes.Psychopharmaka, aber auch von körpereigenen Substanzen (Hormone, Neurotransmitter) befassen. Häufig syn. zu Psychopharmakologie benutzt.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.