Nominalskala

 

(= N.) [engl. nominal scale; lat. nomen Benennung, Name], [FSE], Klassifikationsgrundlage qual. Daten. Die einzige Bedingung, die eine N. erfüllen muss, ist, dass Ereignis und Klasse einander eindeutig zugeordnet werden können. Ein Objekt kann nicht mehreren Klassen simultan zugeordnet sein. Zwischen den Klassen einer N. besteht qual. Verschiedenheit, innerhalb der Klassen Gleichheit aller Fälle. Andere Beziehungen (z. B. Ordnungs-, Größenrelationen) bestehen zw. den Klassen einer N. nicht. Die Reihenfolge der Klassen einer N. ist bedeutungslos und entspricht äußeren Konventionen. Bsp.: Geschlecht: männlich – weiblich; Familienstand: ledig – verheiratet – verwitwet; Diagnosen. Skalenniveau.