Nortriptylin

 

(= N.), [PHA], trizyklisches Antidepressivum (TZA), das stärker die Noradrenalin- als die Serotoninwiederaufnahme hemmt. Die zusätzlichen anticholinergenantihistaminischen und α1-antiadrenergen Wirkungen sind relevant, jedoch schwächer ausgeprägt als bei anderen TZA. Eliminationshalbwertszeit ca. 30 Std. Hepatische Metabolisierung über CYP2D6. Erhaltungsdosierungen liegen zw. 100 und 150 mg, Höchstdosis bei 225 mg. Bes. Vorsicht bei älteren Pat. wegen der anticholinergen und antiadrenergen Wirkungen (Delir, kardiale Risiken). Häufigste unerwünschte Wirkungen sind Mundtrockenheit, Obstipation, Akkomodationsstörungen, Tachykardie, Schwitzen, Tremor, Benommenheit, Schwindel.