Oberflächenstruktur

 

[engl. surface structure], [KOG], nennt Chomsky (1965) die grammatische Struktur, die den Sätzen einer Sprache von der Phrasenstruktur-Grammatik mithilfe der IC-Analyse zugeschrieben wird. Sie beschreibt im Ggs. zur Tiefenstruktur der generativen Transformationsgrammatik nur die äußere Erscheinungsform der Sätze und kann dadurch Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ambiguitäten in der Bedeutung der Sätze oft nicht angemessen widerspiegeln. Beispiel: Der Satz «Ein Betrug des Piloten ist ausgeschlossen» erhält nach der Phrasenstruktur-Grammatik für beide Möglichkeiten der inhaltlichen Interpretation (Aktiv oder Passiv) das gleiche Baumdiagramm. Denken, Grammatik, Grammatiktheorie.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.