Objektivismus

 

[engl. objectivism; lat. obicere sich zeigen, vor Augen führen], [PHI], die phil.-erkenntnistheoretische Richtung (im Ggs. zum Subjektivismus), die dem Erkennen die Erfassbarkeit obj. Ideen und realer Gegenstände zuspricht. Perspektivität, Perspektivismus.