Paarlife

 

(= P.) [engl. life Leben], früher: Freiburger Stresspräventionstraining für Paare, [GES, KLI], ist ein im dt. Sprachraum (insbes. der Schweiz, aber auch Dt.) weitverbreitetes und internat. anerkanntes Präventionsprogramm, das neben den klassischen Komponenten der Förderung der Kommunikation und der Problemlösung insbes. der Rolle von paarexternem, chronischem Alltagsstress und dessen Bewältigung (indiv. und dyadisch) Aufmerksamkeit schenkt. Basierend auf kogn.-verhaltenstherap. Elementen (Verhaltenstherapie) und dem Systemisch-transaktionalen Stressmodell (STM) von Bodenmann (2000) sensibilisiert das Programm die Paare für die Bedeutung von täglichen Widrigkeiten, welche die Wahrscheinlichkeit dyadischer Konflikte erhöhen. Die Paare lernen, wie sie mittels dyadischem Coping Stress gemeinsam bewältigen und dadurch Intimität, Vertrauen und Verbundenheit stärken können. Anhand der Drei-Phasen-Methode lernen die Paare in einem engen Betreuungsverhältnis von zwei Paaren pro Trainer, in geschütztem Rahmen ihre Stressäußerung und ihr Unterstützungsrepertoire zu verbessern. Die Wirksamkeit von P. wurde in mehreren randomisiert-kontrollierten Studien (RCT) nachgewiesen. Prävention bei Paaren.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.