Paraphilie, Pharmakotherapie

 

[engl. pharmacotherapy of paraphilia], [PHA], therap. Beeinflussung der Paraphilie durch chem. Stoffe ist nur partiell i. R. von psychoth. Programmen erfolgversprechend. Je nach Fall sind einsetzbar: Hormone vom Typ der Antiandrogene, Psychopharmaka mit allg. desaktivierender Wirkung (z. B. Hypnotika) und mit spezif. Wirkungsmediatoren.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.