Parathymie

 

[engl. parathymia; gr. παρα- (para-) neben, θυμός (thymos) Gemüt], [KLI], vorrangig bei der Schizophrenie vorkommende Affektstörung, bei der das affektive Ausdrucksverhalten gegenüber den jew. Denkinhalten inadäquat (z. B. Lachen in einem Trauerfall) ist.