partielles Eta-Quadrat

 

(%5Ceta%5E2_P) [engl. partial eta-squared; lat. pars Teil], [FSE], Maß der Effektgröße der Varianzanalyse eines Faktors oder eines Interaktionseffekts. Der Kennwert ist insbes. für die Varianzanalyse mit Messwiederholung geeignet. Berechnung bspw. bei einer zweifaktoriellen VA ohne MW:

%5Ceta%5E2_%7BP%2CA%7D%20%3D%20%5Cfrac%7BSS_%7BFaktor%20%5C%20A%7D%7D%7BSS_%7BFaktor%20%5C%20A%7D%20%2B%20SS_%7Bwithin%7D%7D%5C%5C%20

%5Ceta%5E2_%7BP%2CB%7D%20%3D%20%5Cfrac%7BSS_%7BFaktor%20B%7D%7D%7BSS_%7BFaktor%20B%7D%20%2B%20SS_%7Bwithin%7D%7D

%5Ceta%5E2_%7BP%2CAxB%7D%20%3D%20%5Cfrac%7BSS_%7BFaktor%20%5C%20AxB%7D%7D%7BSS_%7BFaktor%20%5C%20AxB%7D%20%2B%20SS_%7Bwithin%7D%7D%20

SS = Quadratsumme.

Dieser Kennwert ist nur zw. Studien mit identischem Design vergleichbar (identische Faktorenanzahl mit identischer Faktorstufenanzahl).

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.