performance bias

 

(= p. b.) [engl.] Fehler aufgrund der Durchführung; [lat. performare hervorbringen, bilden], [FSE], systematische Verzerrung von Untersuchungsbefunden durch die nicht isolierte Wirkung der untersuchten unabhängigen Variablen. Nehmen bspw. Studienteilnehmer, die in der Kontrollgruppe unbehandelt bleiben sollen, in der Untersuchungsphase an alternativen Behandlungsmaßnahmen teil, so wird die Wirkung der unabhängigen Variable durch den p. b. ggf. unter- oder überschätzt. biasTreatmentverunreinigungen.