phänomenologische Methoden

 

(= p.M.) [engl. phenomenological methods; gr. φαινόμενον (phainomenon) Erscheinung, λόγος (logos) Wort, Lehre], [EM, FSE], die Basisannahme der p.M. ist die Intentionalität (Intention) der Person-Umwelt-Beziehung. Intentionalität wird als Grundzug menschlichen Bewusstseins und Handelns aufgefasst. Das Verhalten wird nicht als Stimulus-Reaktion (S-R-Theorie) analysiert, sondern Verhalten ist eine sinnvolle Antwort auf eine Situation, die ihrerseits Sinn für die Person hat und Methoden des Verstehens (Intuition) und Erkennens notwendig macht. Im Zentrum der Verhaltensanalyse steht die «Strukturanalyse» mit den Komponenten der Umweltgegebenheit, Sozialität und Historizität, die unter dem von Husserl formulierten Postulat «zu den Sachen selbst» steht. Phänomen.