Primärlernen

 

(= P.) [engl. primary learning; lat primus der erste], [KOG], nach D. O. Hebb die Basis für alle weiteren Lernprozesse des Erwachsenen, wobei unter dem P. v. a. die Strukturierung der Wahrnehmung im Kindesalter verstanden werden soll. Nach Hoffmann und Knopf (1996) erfolgt der Erwerb von Wissen sowohl verhaltensgebunden als auch bereichsspezif., da Begriffe aus Verhaltenserfahrungen abstrahiert werden. Kompetenzentwicklung, Schlüsselqualifikation.

Referenzen und vertiefende Literatur

Die Literaturverweise stehen Ihnen nur mit der Premium-Version zur Verfügung.