Problemkomplexität

 

(= P.) [engl. problem complexity; lat. con- zusammen, gr. πλέκein (plekein) flechten], [KOG]Dörner et al. (1983) nennen als Maße für die P. die Anzahl der beteiligten Variablen, die Vernetztheit der Variablen und deren Transparenz, die Eigendynamik des Systems und die Präzision der Zieldefinition. Problemlösen.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.