Prototyp

 

(= P.) [engl. prototype; gr. πρῶτος (protos) erstes, τύπος (typos) Urbild], [KOG], kognitionspsychol. Grundbegriff, dem ein best. Prinzip der strukturellen Organisation (konzeptueller wie perzeptueller) kogn. Repräsentationen (Wissen) zugrunde liegt. Dabei wird angenommen, dass die einer Kategorie zu subsumierenden Elemente sich untereinander danach unterscheiden lassen, in welchem Maß sie jew. für die Kategorie als Ganzes «typisch» (prototypisch) erscheinen (Gradstufen bzw. Kontinuum von Prototypikalität; verwandt mit dem Prägnanzstufen-Konzept der Gestaltpsychologie). So wird ein Schäferhund dem die Kategorie «Hund» verkörpernden P. vermutlich näher stehen als ein Pekinese oder als eine Dogge. Typologie.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.