Psychopathic Personality Inventory – Revised (PPI-R)

 

2008, G.W. Alpers & H. Eisenbarth,[www.testzentrale.de], [DIA, KLI, RF]. Fragebogen zur Erfassung von Psychopathie. AA Erwachsene. Das Verfahren ist eine Übersetzung des PsychopathicPersonalityInventory – Revised (PPI-R) von Lilienfeld und Andrews (1996) und Lilienfeld & Widows (2005). I. Ggs. zu den in den klassifikatorischen Diagnosemanualen beschriebenen Persönlichkeitsstörungen soll damit eine dimensional variierende Persönlichkeitseigenschaft beschrieben werden. In Anlehnung an die klass. Def. von Cleckley (1964) werden mit den 154 Items des PPI-R die Dimensionen Schuldexternalisierung, rebellische Risikofreude, Stressimmunität, sozialer Einfluss, Kaltherzigkeit, machiavellistischer Egoismus, sorglose Planlosigkeit und Furchtlosigkeit erfasst und durch die Skala unaufrichtige Beantwortung zur Überprüfung von Antworttendenzen manipulativer Art ergänzt. Normierung: Das Verfahren ist für gesunde Pbn der Altersgruppe von 18 bis 25 Jahren normiert (T-Werte), kann jedoch auch bei älteren Erwachsenen angewendet werden. Bearbeitungsdauer: ca. 20 Min.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.