Purposivismus

 

(= P.) [engl. purpose Absicht, Ziel, Zweck], [EM, KOG], wörtlich «Zielstrebigkeitslehre». Bez. für den üblichen und meist gar nicht ausdrücklich vertretenen Standpunkt, wonach Handlungen durch Ziele (bzw. Zielvorstellungen) bestimmt oder beeinflusst werden. Spezieller ist P. im Neobehaviorismus (Behaviorismus) die Ansicht, dass man das Verhalten von Tieren auch unter Wahrung behavioristischer Grundsätze als zielbestimmt deuten könne (purposive behaviorism) (Tolman).