Pyridostigmin

 

(= P.), [PHA], gehört zur Gruppe der Cholinesterasehemmstoffe und ist damit ein reversibler Inhibitor der Cholinesterase, also des Enzyms, das Acetylcholin metabolisiert und inaktiviert. Es erhöht damit die Konzentration des Acetylcholins am neuromuskulären Übergang der Skelettmuskulatur. Das klin. Einsatzgebiet ist die Myasthenia gravis. Bei einer Überdosierung kann es zu einer cholinergen Krise kommen mit Akkomodationsstörungen, Bronchokonstriktion und einer Schwächung der Atemmuskulatur. Eine cholinerge Krise macht eine intensivmed. Überwachung erforderlich. Wird eine solche Situation verkannt, so besteht wegen muskulärer Atmungslähmung Lebensgefahr.