Qualitätszirkel

 

(= QZ.) [engl. quality circle; lat. qualitas Beschaffenheit, Eigenschaft, circus Kreis], [DIA, FSE], sind i. Allg. kleine Gruppen aus fünf bis neun Mitarbeitern der unteren Hierarchieebenen einer Organisation, die sich regelmäßig auf freiwilliger Grundlage treffen, um selbstgewählte Probleme aus ihrem Arbeitsbereich zu bearbeiten. Das QZ.-Konzept versucht, die reichhaltigen praktischen Erfahrungen der Mitarbeiter zur Verbesserung ihrer Arbeitsprodukte, Arbeitsorganisation und -bedingungen zu nutzen. Die QZ. treffen sich i. d. R. ein- bis zweimal im Monat für jew. ein bis zwei Stunden. Die Gruppengespräche werden im Idealfall durch ausgebildete Moderatoren mit Problemlösetechniken (z. B. Brainstorming; Moderationstechniken) angeleitet. Die Gruppen können Experten zur Beratung heranziehen. Die erarbeiteten Lösungen werden schließlich von einem Entscheidungsgremium bewertet und zur Umsetzung empfohlen. QZ. haben keine Entscheidungbefugnis zur Umsetzung der Vorschläge. Qualität, Qualitätssicherung.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.