Regellernen

 

(= R.) [engl. rule learning], [KOG], Erlernen eines Prinzips, das den Zusammenhang zwischen Gliedern (Konzepten) verallgemeinert; R. ist Stufe der Lernhierarchie von Gagné (1969), der die höchste Stufe, das Problemlösen als Regel höherer Ordnung durch Kombination mehrerer zuvor erworbener Regeln, folgt. Voraussetzungen für das R. sind, dass die Konzeptbildung verstanden wird und die Verknüpfung gelingt (Problem der unverstandenen rein verbalen Kette).

Referenzen und vertiefende Literatur

Die Literaturverweise stehen Ihnen nur mit der Premium-Version zur Verfügung.