Reliable Change Index (RCI)

 

[engl.] «Index zuverlässiger Veränderung», [DIA, FSE], Maß der stat. Bedeutsamkeit (Signifikanz) der Veränderung  der Merkmalsausprägung (2 Messzeitpunkte, z. B. prä-post) von Individuen. Während der t-Test für abhängige Stichproben prüft, ob sich der Mittelwert einer Gruppe über die Zeit verändert, quantifiziert der RCI die Veränderung der Messwerte von Einzelpersonen. Es wird geprüft, ob die indiv. Veränderung stärker ausgeprägt ist, als dies aufgrund der mangelnden Zuverlässigkeit der Messungen erwartet werden kann. Die Differenz der Messwerte wird ins Verhältnis zur Reliabilität der Messung und der Standardabweichung zum Prä-Messzeitpunkt (z. B. Referenzverteilung vor der Behandlung) gesetzt. Betragswerte größer 1,96 zeigen eine signifikante Veränderung des Individuums (Signifikanzniveau = 5%).

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.