repräsentationales Momentum

 

[engl. representational momentum; lat. repraesentare vergegenwärtigen, vor Augen stellen], [WA], Effekt bei der Lokalisation sich bewegender Reize. Die zuletzt gesehene Position des Objektes wird durch dessen Bewegung beeinflusst und wird in Richtung der Objektbewegung verschoben wahrgenommen. Diese Verschiebung ist abhängig von der Objektgeschwindigkeit und dem Zeitintervall zw. dem Verschwinden des Objektes und dem Urteil über die Ortsangabe. Bewegungswahrnehmung.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.