repräsentativ

 

(= r.) [engl. representative; lat. repraesentare vergegenwärtigen, vor Augen stellen], [DIA, FSE],  als r. werden Stichproben bez., die in ihrer Zusammensetzung der Population – bis auf zufallsbedingte Schwankungen – entsprechen, der sie entnommen wurden. Zur Herstellung r. Stichproben können Zufallsverfahren (Zufallsauswahl) oder gesteuerte Verfahren (z. B. Quotenstichprobe) verwendet werden. Aufgrund von Stichprobenergebnissen lassen sich nur dann Schlüsse auf die Population ziehen, wenn die Stichproben, aus denen sie gewonnen sind, für die Population r. sind.