Riskanter Konsum

 

(= r. K.) [engl. risky consumption], [PHA], im Zshg. mit dem Konsum von Alkohol spricht man von r. K., wenn noch keine gesundheitl. oder psychosoz. Folgeschäden des Alkoholkonsums eingetreten sind, bei langfristigem Fortbestehen des Konsums über best. krit. Mengen aber damit gerechnet werden muss. Als Grenzwerte gelten 20 mg reinen Alkohols pro Tag bei Frauen und 40 mg/Tag bei Männern (WHO).