Rollenspiel

 

(= R.) [engl. role-playing], [KLI], Methode insbes. in der Verhaltenstherapie. Im Therapieverlauf kann das R. unterschiedliche Funktionen haben, wie z. B. das Sichtbarmachen problematischer Verhaltensweisen (diagn. R.), eine Perspektiv- und Rollenübernahme, das Experimentieren mit unterschiedlichen Verhaltens- und Reaktionsmöglichkeiten, das Einüben erwünschter Verhaltensweisen sowie die Möglichkeit zur Rückmeldung (über mündliches Feedback bis hin zu Videomitschnitten). Vorteile sind neben der breiten Einsetzbarkeit und der Möglichkeit zur Adaption auf den indiv. Therapieverlauf das direkte Erfahrbarmachen der bearbeiteten Erlebensbereiche sowie die Möglichkeit, unbekannte Verhaltensweisen im geschützten therap. Rahmen einzuüben. Psychodrama.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.