Schichtarbeit

 

[engl. shift work], [AO], wird jede von einer typischen Wochenarbeitszeitregelung (Montag bis Freitag, zwischen etwa 7.00 bis 17.00 Uhr) abweichende Regelung der Arbeitszeit genannt. Zu unterscheiden sind feste Schichten (z. B. Dauernachtschicht) von wechselnden Schichten (z. B. abwechselnd Früh-, Spät- und Nachtschicht) sowie vollkontinuierliche Schichtsysteme, bei denen einschl. Wochenende rund um die Uhr gearbeitet wird (Konti-Systeme) sowie flexible und diskontinuierliche Systeme mit kurzer oder langer Rotationsphase. Bei der Untersuchung der psych. Folgen der Schichtarbeit sind Erkenntnisse über biol. Rhythmen von Bedeutung, weil sich Biorhythmen nur langsam an wechselnde Schichtzeiten anpassen. Zu beachten sind nicht nur Veränderungen des psychischen Befindens, Schlafstörungen und chronische Ermüdung, sondern auch Folgen für das Familienleben, Freizeitverhalten und die Beteiligung am öffentlichen Leben. Arbeitszeit.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.