Sedierungsschwelle

 

(= S.) [engl. sedation threshold; lat. sedare beruhigen, hemmen], [BIO, PHA], von Shagass eingeführter Begriff zur Kennzeichnung der Dosierung einer hemmenden Substanz (meist Amobarbital), bei der Sedierung auftritt. Als Sedierungskriterium dienen u.a. das EEG und verwaschene Sprache. Die S. ist besonders hoch bei Ängstlichen und Dysthymen i.S. Eysencks.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.