Selbstbeurteilung

 

(= S.) [engl. self-assessment], [AO, DIA], Variante der Leistungsbeurteilung, bei der die Quelle der Beurteilung die zu beurteilende Person selbst ist. Sie kann Evaluationsinstrument sein, kommt aber v. a. im Bereich der Personalentwicklung zum Einsatz. Bspw. nutzen viele größere Unternehmen 360-Grad-Feedback-Systeme zur Führungskräfteentwicklung, deren integraler Bestandteil S. sind. S. fallen etwas milder als Beurteilungen durch Vorgesetzte aus, sowohl dieser Effekt als auch die Höhe der Korrelation zw. S. und Beurteilung durch Vorgesetzte werden durch zahlreiche andere Faktoren moderiert. Selbstbericht.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.