Selbstkonzept eigener politischer Kompetenzen

 

(= SKP.) [engl. self-concept of political competence], [SOZ], mit SKP. wird ein bereichsspezif. Selbstkonzept (Selbstbild) bez., das sich auf die Selbsteinschätzung indiv. politischer Fähigkeiten und Handlungsbereitschaften bezieht (Fähigkeitsselbstkonzept). Eine hohe Ausprägung des SKP. spiegelt dabei die subj. Überzeugung wider, politische Sachverhalte verstehen und politisch Einfluss nehmen zu können (Einfluss, sozialer). Das Konzept wurde von Krampen (1991) i. R. seines handlungstheoret.Partialmodells der Persönlichkeit entwickelt (Handlungstheorie). Das SKP. entspricht in diesem Modell einer generalisierten Situations-Handlungs-Erwartung, bei der eine Person erwartet, dass ihr in einer konkreten politischen Situation versch. Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Das SKP. gilt als zeitlich stabile Erwartungshaltung: Wesentliche Aspekte des SKP. sind bereits in der Adoleszenz ausgebildet und wirken sich bis ins junge Erwachsenenalter (z. B. auf das Wahlverhalten) aus. Eine Längsschnittstudie von Krampen (1991) zeigt, dass sich die Höhe des SKP. bei Jugendlichen im Alter zw. 14 und 17 Jahren kaum verändert. Dies ist insofern ungewöhnlich, als das Jugendalter für weitere politische Handlungsorientierungen eine änderungssensible Phase darstellt (z. B. politisches Wissen, Anzahl realisierter politischer Aktivitäten). In der Forschung hat sich das SKP. neben dem politischen Wissen als wichtiger Prädiktor für politische Partizipation erwiesen. Das SKP. sowie das politische Wissen korrelieren dabei pos. mit der politischen Partizipation(sbereitschaft). In der Politikwissenschaft wird das SKP. als Teilaspekt der political efficacy (Vetter, 1997) konzeptualisiert. Political efficacy umfasst dabei neben der Selbsteinschätzung politischer Kompetenzen auch die Überzeugung (internal political efficacy), dass das politische System empfänglich ist gegenüber Beeinflussungsversuchen der Person (external political efficacy).

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.