semantisches Merkmal

 

(= s. M.) [engl. semantic characteristic], [KOG], ein s. M. ist eine elementare Bedeutungsdimension, die es ermöglicht, Wörter bzw. Gruppen von Wörtern zu unterscheiden. Die wichtigste Methode zur Entdeckung s. M. ist die Komponentenanalyse (Engelkamp, 1974). Für eine Gruppe von Wörtern werden die relevanten gemeinsamen (für Mann und Frau z. B. menschlich, erwachsen) bzw. unterscheidenden Bedeutungsdimensionen (für Mann und Frau z. B. Geschlecht) gesucht. S. M. lassen sich im Hinblick auf ihre Allgemeinheit bzw. Spezifität unterscheiden. Je allgemeiner ein s. M. ist, umso umfassender ist die Klasse von Wörtern, die es beschreibt. Das Konzept des s. M. hat sich für die Sprachps. (Sprache) als äußerst anregend erwiesen (Hörmann, 1976). So lassen sich z. B. über das Konzept des s. M. Gruppen von Wörtern kennzeichnen, die einem gemeinsamen s. Feld (Wortfeld) angehören (Clark & Clark, 1977).

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.