Sexismus

 

(= S.) [engl. sexism; lat. sexus Geschlecht], [SOZ], zeigt sich in vorurteilsbesetzten (Vorurteile) Einstellungen und diskriminierenden Verhaltensweisen gegenüber Personen aufgrund ihrer Geschlechtszugehörigkeit. In der am weitesten verbreiteten Version ist S. die Diskriminierung von Frauen. Ähnlich wie beim Konzept des Rassismus wird zw. dem traditionellen und dem modernen S. unterschieden. Traditioneller S. zeigt sich in der Unterstützung traditioneller Geschlechterrollen, ist von der Minderwertigkeit des weiblichen Geschlechts überzeugt und betont generell persönlichkeitsspezif. Unterschiede zw. Männern und Frauen (Frauen sind emot. (Emotionalität) weniger durchsetzungsfähig, Männer sind rational und aggressiver (Aggression)). Die Varianten des modernen S. zeigen sich in einer explizit so bezeichneten Form – dem modernen S. und dem ambivalenten S. Moderner S. akzeptiert die Diskriminierung von Frauen nicht und ist der Überzeugung, dass bereits jetzt die Gleichberechtigung von Männern und Frauen realisiert ist. Im ambivalenten S. werden sowohl pos. wie neg. Formen des S. unterschieden. S. zeigt sich demnach einmal in der Form des benevolenten (wohlwollenden) S., wonach Frauen umsorgt und beschützt werden sollen, aber auch in der Form des hostilen (feindseligen) S., der sich in einer neg. Bewertung von Frauen zeigt. In beiden Fällen wird die Dominanz des Mannes über die Frau propagiert: Frauen als das schwache Geschlecht bedürfen der Unterstützung der patriarchalischen Männerwelt bzw. werden in der hostilen Variante als nicht gleichberechtigt angesehen und damit z. B. aus best. Positionen in der Arbeitswelt ausgeschlossen. In neueren Arbeiten (Ashmore et al., 1995) wird sowohl auf der Basis theoretischer Überlegungen, aber auch bei der Erfassung von S. durch entspr. Skalen die inhaltlich strukturierte Mehrdimensionalität von S. (auf der Berufsebene, der indiv. Ebene, der interpersonellen Ebene und der soziokult. Ebene) untersucht.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.