Sigmatismus

 

(= S.) [engl. sigmatismΣ, σ (sigma) gr. Buchstabe], [KOG], Lispeln, die weit verbreitete, fehlerhafte Artikulation der Zischlaute s, ch (Chitismus), sch (Schetismus) und ihrer Verbindungen mit anderen Lauten, z. B. ts (z) oder ks (x). Je nach dem jeweiligen Stellungsfehler der Zunge, der Lippen oder Gaumensegel beschreibt man den S. interdentalis, S. addentalis, S. lateralis (Hölzeln), S. labiodentalis, S. nasalis und andere Formen. Wird der Zischlaut durch ein anderes, richtig gebildetes Phonem ersetzt (z. B. durch f), nennt man dies Parasigmatismus (Paralalie).