simple view of reading

 

(= s.) [engl.] «einfache Sichtweise des Lesens», [KOG, PÄD], gemäß der s. (Hoover & Gough, 1990) besteht das Leseverständnis (Lesen, Lesekompetenz) aus zwei wesentlichen Teilkomponenten, nämlich der Wortlesefertigkeit und dem Sprachverständnis. Defiziten im Leseverständnis liegen demgemäß zumeist entweder eine nicht ausreichend entwickelte Wortlesefähigkeit oder Beschränkungen im Sprachverständnis zugrunde.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.