State-Trait-Angst-Depressions-Inventar (STADI)

 

2013, L. Laux, M. Hock, R. Bergner-Köther, V. Hodapp & K.-H. Renner, [www.testzentrale.de], [DIA, KLI], AA ab 16 Jahre; Selbstbeschreibung; Papier-Bleistift-Form, Einzel- und Gruppensetting. Das State-Trait-Angst-Depressions-Inventar (STADI) erfasst mit 2 unabh. anwendbaren Selbstbeschreibungsfragebögen (jew. 20 Fragen) Angst und Depression als akt. erlebten Zustand (state) und Eigenschaft (trait; überdauernde Neigung). Die beiden Bögen bestehen aus 4 Skalen: Angst: Aufgeregtheit (affektive Komponente), Besorgnis (kognitive Komponente); Depression: Euthymie (positive Stimmung) und Dysthymie(depressive Stimmung) mit jew. 5 Items. Reliabilität: Innere Konsistenzα = .90 (State-Angst), α = .87 (State-Depression), α = .88 (Trait-Angst), α = .89 (Trait-Depression). Globalwert State-Skalen α = .92 bzw. Trait-Skalen α = .93. ValiditätKonstruktvalidität mittels exploratorischer und konfirmatorischer Faktorenanalyse geprüft. Kon- und divergente Zusammenhänge mit z. B. State Trait Anxiety Inventory (STAI), NEO-Fünf-Faktoren-Inventar (NEO-FFI), Angstbewältigungs-Inventar (ABI) geprüft. Diskrimination klin. Stichprobe belegt. Normierung: Geschlechtsspezif. Prozentränge und T-Werte für drei Altersklassen (16–23, 24–67, ab 68 Jahre) aus einer bevölkerungsrepräsentativen Stichprobe (N = 3.150) Bearbeitungsdauer: 10 Min.