Stressbewältigung

 

(= S.) [engl. Coping], [EM, GES, KOG], bez. alle Anstrengungen einer Person, mit externen und internen Anforderungen, die die eigenen Fähigkeiten beanspruchen oder übersteigen, fertigzuwerden. Das Konzept beruht auf dem transaktionalen Stressmodell. Danach findet Bewältigung immer dann statt, wenn eine Diskrepanz zwischen Anforderungen und eigenen Reaktionskapazitäten wahrgenommen wird und einfache Anpassung mittels automatisierter Reaktionen nicht ausreicht. In Abgrenzung zum psychoanalytischen Konzept der Abwehrmechanismen (Abwehrmechanismen des Ich) wird Bewältigung als bewusstes, zielgerichtetes Handeln verstanden. Der Bewältigungsbegriff umfasst nicht nur solche Strategien, die auf eine aktive Meisterung der Belastungssituation abzielen, sondern auch alle Reaktionen, die ein Tolerieren oder Vermeiden zum Ziel haben. Im Unterschied zur Alltagssprache definiert sich Bewältigung im wiss. Verständnis auch nicht über den Erfolg, sondern allein über das Bemühen, mit Anforderungen fertigzuwerden. Bewältigung kann sich entweder auf die Veränderung der stressauslösenden Situation selbst bzw. auf deren Wahrnehmung und Bewertung (problemzentrierte Bewältigung, z. B. Suche nach sozialer Unterstützung, Aufgabendelegation, Prioritäten setzen, Zeitmanagement, Umbewerten der Situation und Einstellungsänderung) oder auf die Regulierung von körperlichen und emot. Stresseaktionen (reaktionszentrierte Bewältigung, z. B. Entspannungsübungen, Sport, Ablenkung, Bagatellisierung) beziehen. Ob und wie sich Stressbelastungen auf die Gesundheit auswirken, hängt wesentlich auch davon ab, welche Strategien zu ihrer Bewältigung die Person jew. einsetzt. Zur Prävention stressbedingter Gesundheitsrisiken stellen Interventionen zur Verbesserung der indiv. Stressbewältigung (Stressbewältigungstrainings) daher einen zentralen Ansatz in der psychol. Gesundheitsförderung dar.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.