Symmetrietäuschung

 

[engl. symmetry illusion], [WA], ein im Optischen (visuelle Wahrnehmung) wie im Haptischen (Hautsinne (Tast-, Temperatur-, Schmerzsinn)) wirksamer wahrnehmungsdynamischer Effekt (Witte, 1960). Ist eine figurale Größe a (Strecke, Winkel, Fläche) in eine gleichartige Größe b oder eine Gruppe solcher Größen mit b als größtem Glied radial- oder axialsymmetrisch eingebettet, so wird die eingebettete Größe gegenüber einer geometrisch gleichen, aber isolierten Größe überschätzt. Das relative Maß dieser Abweichung hängt von einer für alle Täuschungen dieser Art charakteristischen Beziehung zwischen a und b ab.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.