Symptom

 

(= S.) [engl. symptom; gr. σύμπτωμα (symptoma) (zufällige) Begebenheit], [DIA, KLI], kleinste Beschreibungseinheit psych. oder somatischer Beeinträchtigung. Eine Zus.stellung und Def. von psychopathologischen S. findet sich im AMDP-System. Im engl.sprachigen Bereich wird weiter zw. sog. symptoms (= vom Pat. berichtet) und signs (= von außen beobachtbar) unterschieden. Im Bereich der Psychiatrie existiert kein S., das für sich alleine eine Diagnose abzuleiten erlaubt bzw. für ein Krankheitsbild spezif. ist (= pathognomisch).

Symptomatologie: Lehre von den S. (Beschreibung, Bedeutung, differenz. Abgrenzung und gegenseitige Verwandtschaft). Im Bereich der Psychiatrie werden S. oft auf höher angeordneten Ebenen gruppiert. Syndromebene: Kombination überzufällig häufig gemeinsam auftretender S. (z. B. Depressivitätssyndrom, Hostilitätssyndrom). Diagnoseebene: Kriterien in der Operationalisierung psych. Störungen i. R. von Klassifikationssystemen (Klassifikation psychischer Störungen).

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.