Synergie

 

[engl. synergy; gr. σύν (syn) mit, gemeinsam, ἔργον (ergon) Werk, Tätigkeit], syn. Synergetik, [SOZ], allg. das Mitwirken, Zusammenwirken versch. Kräfte, Faktoren, Organe zu einer Gesamtleistung; z. B. das Zusammenwirken von Muskeln bei einer Bewegung, das Zusammenspiel innersekretorischer Drüsen. Sozialpsychol. ist S. nach Cattell die einer Gruppe zur Verfügung stehende Gesamtmenge der Energie, die zur Erfüllung ihrer Aufgaben aufgewendet werden kann, wobei nochmals unterschieden werden kann in (1) task oder effective energy, die zur eigentlichen Aufgabenerledigung notwendig ist, und (2) maintenance oder intrinsic energy, die  für den Gruppenzusammenhalt notwendig ist. S. ist dabei abhängig von den physischen und motivationalen Voraussetzungen der einzelnen Gruppenmitglieder. Der Vorteil einer S. besteht darin, dass versch. Aktivitäten zus. effektiver und effizienter sein können als die Summe einzelner Aktivitäten. Gruppenarbeit, Arbeitsgruppe, Organisation.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.