Testlinking

 

(= T.) [engl.] Verbindung bzw. Verknüpfung von Tests, syn.vertical scaling, [DIA, FSE], bezeichnet die Verknüpfung von unterschiedlich schweren Testverfahren (Bildung einer gemeinsamen Schwierigkeitsskala für alle Items), um ein Konstrukt unter Vermeidung von Boden- und Deckeneffekten (floor effect, ceiling effect) über die Zeit hinweg zu messen. Hierbei muss die Eindimensionalität der Itemgruppe vorausgesetzt werde, die mittels Methoden der Item-Response-Theorie (IRT) geprüft werden kann.