Thematischer Apperzeptionstest (TAT)

 

[DIA, EM, KLI, PER], von Murray (1943) entwickeltes projektives Verfahren zur Diagnostik der Psychodynamik einer Persönlichkeit. Stimulusmaterial: 20 Bildtafeln mehrdeutiger Art, zu denen Geschichten fabuliert werden sollen. Die ursprünglich verwendete quant. Auswertung hat sich nicht bewährt. Der TAT ist ein heuristisches Verfahren, das nach qual. Gesichtspunkten ausgewertet werden kann und u. a. Hinweise auf die wichtigsten psychodynamischen Konflikte und auf die in der Psychoth. zu erwartenden Übertragungsprozesse liefert. projektive Tests, projektive Verfahren.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.