Transposition

 

(= T.) [engl. transposition; lat. transponere übersetzen/-tragen], [FSE, KOG, WA], Gleichbleiben z. B. der Klangfarbe und der Melodie bei wechselnder Tonhöhe, der räumlichen Form bei wechselnder Lage, Größe und Farbe u. Ä. Wahrnehmung. Als Verhaltenstransposition (Verhalten) ist T. Bez. für das Reagieren (Reaktion) auf Reizverhältnisse statt auf den absoluten Reiz. Syn. Gestalttransposition (Köhler). In der Mathematik und der Logik ist die T. bedeutungsgleich mit Transformation.