Trigramm

 

(= T.) [engl. trigramm; gr. τρία (tria) drei, γραμμα (gramma) Buchstabe], [KOG], als Zeichen höherer Ordnung aufgefasste Dreierkombination von Einzelzeichen, die einer begrenzten Menge von möglichen Zeichen (Zeichenvorrat, Zeichenrepertoire) entnommen sind. Aus dem Vorrat von 26 Buchstaben zzgl. Leerstelle (Lücke) lassen sich 27%5E%7B3%7D = 19683 T. bilden (Sprachstatistik). Zur Bestimmung der Auftretenshäufigkeiten von T. in Texten s. sinngemäß Digramm. Eine künstlich hergestellte Buchstabenabfolge, in der sich die Häufigkeiten der darin enthaltenen T. so verteilen wie in sinnvollem Text, heißt Approximation 3. Ordnung. T. werden (insbes. in der Abfolge Konsonant – Vokal – Konsonant) häufig als Material in Lern-, Assoziations- und Gedächtnisuntersuchungen verwendet. Ihre Verwendbarkeit als «sinnarme Silben» hängt von einer Reihe von Bedeutungskennwerten ab, die in umfangreichen Untersuchungen ermittelt worden sind. sinnlose, sinnarme Silben.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.