uniqueness

 

(= u.) [engl.] Einzigartigkeit, [FSE], zerlegt man die Varianz einer Variablen im Anschluss an eine Faktorenanalyse (Varianzzerlegung) in versch. Komponenten, so lassen sich folg. Teile unterscheiden: gemeinsame, durch die Faktorenanalyse extrahierte systematische Varianz (= h%5E%7B2%7D, Kommunalität), spezif. (= systematische) durch die Faktorenanalyse nicht aufgeklärte Varianz (= s%5E%7B2%7D) und unsystematische Fehlervarianz (= e^{2}). Als u. wird die spezifische Varianz plus Fehlervarianz bezeichnet: u%3Ds%5E%7B2%7D%2Be%5E%7B2%7D%3D1-h%5E%7B2%7D.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.