Vektor

 

(= V.) [engl. vector; lat. vector Träger], [FSE], eine math. Größe, die durch einen Zahlenwert und eine Richtung bestimmt ist. Ein Ausdruck von der Form (x1, x2, … xi, … xn), wobei die xi reelle Zahlen sind. In geometrischer Darstellung sind V. gerichtete Strecken; als Anfangspunkt kann der Nullpunkt des Koordinatensystems angesehen werden, als Endpunkt der durch die Koordinaten x1 bis xn best. Punkt. Bspw. lässt sich die Leistung von n Vpn in einem Test als Vektor im n-dimensionalen Raum ansehen. Mit den Mitteln der V.rechnung lassen sich dann die Beziehungen zw. versch. Tests übersichtlich darstellen. Anwendung der V.rechnung in der Ps.: Korrelation, Faktorenanalyse, Skalierung (Skalierung, Methoden der). Matrix.

[SOZ], K. Lewin lässt in der von ihm begründeten topologischen und Vektorpsychologie die psych. Vektoren die Kräfte im Feld repräsentieren.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.