Venn-Diagramm

 

[engl. Venn diagram], [FSE], in der Mengenlehre grafische Veranschaulichung von Mengen durch geschlossene Linien (meist Kreise). Die Punkte der eingeschlossenen Flächen stellen die Elemente der Mengen dar. Relationen zw. Mengen werden dabei prägnant durch die geometrischen Verhältnisse verdeutlicht: die nicht leere Schnittmenge (Und-Verbindung) durch Überschneidung der Kreise, die Mengeneinschlussrelation (Wenn-dann-Verbindung) durch das Enthaltensein einer Kreisfläche in einer anderen usw. organisationale Identifikation, Messung.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.